Supersize me

In Amerika ist alles bekanntlich etwas größer. Diese These bewahrheitet sich am ehesten bei einem Streifzug durch einen amerikanischen Supermarkt. Und noch eins ist uns aufgefallen: Je größer und bunter, desto ungesünder (eigentlich logisch).
Beginnen tut der Amerikaner den Tag mit einem leckeren Frühstück. Hierfür gibt es eine reichhaltige Auswahl an zuckersüßen und farbstoffgetränkten Cerealien in der praktischen Familienpackung.

Zu den Pfannkuchen bietet sich Sirup an. Warum nicht gleich eine Gallone (3,78 Liter) davon? Gut dass das Schnellrestaurant „Zur goldenen Möwe“ einen speziellen Biscuitteig entwickelt hat, der besonders viele Löcher hat und sehr saugstark ist, dann lohnt sich die Gallone richtig.

In der Mittagspause schnell ein kleines Sandwich verputzen…

… welches sich bei Bedarf noch um einen Käse aus der Sprühdose garnieren lässt.

Zum Kaffee einen Kuchen. Wie wäre es mit der leckeren Krümelmonster-Torte?

Abends ist der Amerikaner natürlich? Fleisch! Hier sehen wir eine überdimensionale Ausgabe von Schweinerippchen.

Und Hackfleisch kommt schon in der überaus praktischen Wurstform daher. Zum Anbeissen lecker!

Zum Nachtisch für die Familie noch ein 5-Liter-Kübel Vanilleeis.

Und für den Papa gibt es Abends noch ein kleines Fläschchen italienischen Rotwein.

Allergrößten Respekt vor den vielen Amerikanern, die trotz des kalorienreichen und überdimensionalen Nahrungsangebots eine gute Figur machen.

6 Gedanken zu „Supersize me

  1. Siegi, 21 Sep 2011:
    Omei ich kringel mich hier grad vor Lachen. Jaja unsere lieben Freunde aus der neuen Welt. Bescheidenheit war eben noch nie eine Tugend der Amerikaner. Da können wir richtig froh sein, dass wir bei uns noch ein gepflegtes Weizen mit einem Paar Weißwürste verdrücken kann, ohne gleich ein Fass mit 5 Litern und die XXXL Bavarian Whitewurst mit 1,5 kg im eigenen künstlichen Darm verschlingen zu müssen. Deutschland ich liebe Dich. Grüße aus RV Siegi

  2. Pappa Til, 21 Sep 2011:
    olla, muchachos, wieder originell und amüsant Euer foodstore-report! Aber jetzt kommen los wochos mechicanos, con mucho tabasco wegen montezumas revenge und so, also anständig Hände waschen und keinen Salat und offenes Eis verspeisen! Gute Reise!

  3. katha, 21 Sep 2011:
    Tja…es geht halt nichts über einen leckeren Wursti, gell Lena. Gibts den hier auch im Kübel für dich?? @Lena: gib mir doch bitte mal deine aktuelle e-mail. So kann ich dir mal ausführlich schreiben. Bin doch nicht auf FB 😉 Küssle an euch zwei! Und Viel Spaß in Mexico City!!!

  4. Irmgard, 22 Sep 2011:
    Ich lach mich kaputt über eure Worte und Bilder. Wie bin ich doch glücklich, dass ich mit einem Stückchen Käse aus Kofeld und einem Stück Brot, das mir doch an die Türe geliefert wird, zufrieden bin. In Mexiko wird wohl alles anders und ich warte auf die schönen Bilder von großen Märkten mit viel Obst und Gemüse. Ich drück euch beide Irmgard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.