Still alive in Bear Country

Nur ein kurzes Lebenszeichen von uns – wir sind auch in der mittlerweile fünften Nacht im Zelt nicht von Bären gefressen worden (falls sich jemand Sorgen gemacht haben sollte). Gestern Abend hat ein freundlicher Ranger Bärengeschichten am Lagerfeuer erzählt und uns Überlebenstips gegeben. Im Grunde sind 99% der Begegnungen mit Bären völlig harmlos. Auf meine Frage, was wir machen sollen, wenn ein Bär ins Zelt käme, lautete allerdings die ernüchternde Antwort: „Fight with everything you have“. So ab jetzt liegt das Taschenmesser griffbereit neben dem Autoschlüssel. Spaß beiseite, man schläft erstaunlich gut auf diesen bewaldeten Campingplätzen, selbst nach dem Hinweis beim Einchecken, dass Schwarzbären täglich auf dem Gelände gesehen werden. Allerdings sollte man versuchen sehr schnell einzuschlafen und nicht über nächtliche Geräusche nachzudenken. Heute Nacht beschützt uns sogar erstmals ein Elektrozaun, da wir den Grizzlys höhenmäßig nun recht nah sein dürften. Das ist zwar beruhigend, aber irgendwie fehlt auch das Abenteuer. Da kann man ja gleich im Wohnmobil schlafen und nachts die Standheizung anschalten, wie das unsere verweichlichen Nachbarn überwiegend tun. Die Landschaft hier im Banff Nationalpark ist – genau wie in Jasper – „amazing“ (jedenfalls benutzen die Nordamerikaner dieses Adjektiv immer und überall und für alles und jeden). Nach dem x-ten Gletscher, dem dreiundzwanzigsten See mit türkis-azurblau-grünem Wasser und dem einhundertachtundvierzigsten Wasserfall hat man dann aber doch den Eindruck eines Deja-vues. Das Tagesprogramm sieht morgen vor: Seen angucken und Gletscher bestaunen. Isn’t that amazing? 😉

 

5 Gedanken zu „Still alive in Bear Country

  1. Petra, 26 Aug 2011:
    Hallo Lena, dieses Mal war mein Bruder schneller. Ich grüß Dich schon mal vorab und drück Dich aus der Ferne. Alles, alles Liebe und Gute zu Deinem heutigen Geburtstag. Ich wünsch Dir,dass Ihr viele schöne Erlebnisse habt auf Eurer Reise, gesund bleibt dabei und freu mich auf das Wiedersehen im Dezember. Melden uns heute Abend über Skype !

  2. Horst Kayser, 24 Aug 2011:
    ab sofort verfolgen wir , Heide & Horst (=Vetter von Lenas Vater), eure Berichte hautnah; sind begeistert über Inhalt und Stil! weiter so! beneiden Euch in BC (wir waren solche, die im RV übernachtet haben , allerdings nicht mit Standheizung! bis bald!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.