El fin del mundo

Nach sieben Monaten haben wir es endlich erreicht: Das Ende der Welt. Ushuaia rühmt sich, die südlichste Stadt der Welt zu sein. Von hier aus starten Kreuzfahrten in die Antarktis (vorausgesetzt man hat schlappe 7.000 Dollar übrig). Nett hier, aber irgendwie hat man nach so vielen Monaten von Lateinamerika auch langsam genug und so freuen wir uns riesig, dass wir morgen in einen Flieger steigen, der uns nach Neuseeland bringen wird. Das liegt auch irgendwo am Ende der Welt (bohrt man in Deutschland ein Loch, dann kommt man nämlich genau da raus, so hat sich zumindest Lena das als Kind immer vorgestellt), bringt sprachlich, kulturell, kulinarisch und verkehrstechnisch aber sicherlich eine willkommene Abwechslung.

4 Gedanken zu „El fin del mundo

  1. Mama, 01 Mär 2012:
    Tja Ihr beiden, nun habt Ihr also einen großen Kontinent gesund und erfolgreich bewältigt. Ihr habt vielerlebt und viel dazugelernt und habt uns viele schöne Einblicke in Euer Abenteuer gewährt, wir waren in Gedanken live dabei und einmal sogar in echt(das war unbeschreiblich schön). Daß Ihr immer noch so gut drauf seid, spricht für Euch und Eure Beziehung. Daß das weiter so bleibt und Ihr gesund und unversehrt den nächsten Kontinent erlebt, das wünschen Euch Mama und Papa. Und Dir lieber Tilmann wünschen wir eine tolle Zeit mit den beiden !

  2. Pa Tilmann, 02 Mär 2012:
    Was ist die Welt verrückt. komme eben aus Tirol vom Skifahren (alles heile!!!) zurück und soll schon fürden nächsten Trip alles richtig verstauen, auch für Lena die Visa-Karte und sone Sachen. Jetzt wirds echt spannend, weiß noch gar nicht ob die Fluglotsen wieder richtig ticken und so ne Sachen!! Gleich wird erst mal die Waschmaschine gefüllt, Geld geholt und so on!! Bin mächtig aufgeregt, weil in Kappl war das alles noch so weit weg obwohl ich beim Sonnenbaden auf der Huisleralm auch viel nachdenken konnte. So, bis in wenigen Tagen Euer Tilmann!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.